Skip to content

Jonköping – Eine Forschungskooperation der besonderen Art

Jonköping - Eine Kooperation der besonderen Art

Aktuell haben das MMTC, das Media Management Transfer Center und die Professur Kommunikationsmanagement der Ostfalia ihre Zusammenarbeit intensiviert. Das MMTC ist eine weltweit renommierte Forschungseinrichtung der Universität Jönköping – und dort an der Jönköping Business School angesiedelt. Diese ist nicht nur in Europa sondern international eine wichtige Größe. Kürzlich hatte die Business School im Bereich Medienmanagement neue Doktoratsstellen ausgeschrieben – fünf Jahre dürfen die erfolgreichen KandidatInnen auf Mitarbeiterstellen forschen und lehren und ihre Promotion (PhD) vorbereiten. Annika Ehlers, Mitarbeiterin im EFRE-Forschungsprojekt „Location Based Services in der regionalen Medienkommunikation“ hat sich gegen 108 MitbewerberInnen durchgesetzt und eine der begehrten Positionen erlangt. Zwischenzeitlich ist sie schon in Schweden angekommen, arbeitet nach Auskunft von Prof. Dr. Leona Achtenhagen, der Leiterin des MMTC, ausgesprochen erfolgreich im Team der Business School. Die Besonderheit: Annika Ehlers, die an der Ostfalia Medienmanagement studierte und einen Masterabschluss in Kommunikationswissenschaften (IJK Hannover) und in Betriebswirtschaftslehre (Universität Hagen) besitzt, arbeitet nach wie vor auch am LBS-Projekt der Ostfalia mit. Dies ist den Internationalisierungsbemühungen der Fakultät zu verdanken. Das LBS-Projektteam profitiert zusätzlich von der internationalen Einbindung – und vor allem von einem Kontakt in den skandinavischen Raum. Denn in Nordeuropa waren die ersten Forschungen zu ortsbasierten journalistischen Angeboten angesiedelt. Die Kooperation mit dem MMTC wurde Anfang 2019 erweitert – im Rahmen einer Antragstellung zum Niedersächsischen Promotionsprogramm, die TU Braunschweig und Ostfalia gemeinsam auf den Weg gebracht haben, ist die Universität Jönköping aufgrund der guten Erfahrungen im Rahmen der Kooperation als wichtiger internationaler Partner in direkter Zusammenarbeit mit der Professur Kommunikationsmanagement der Ostfalia mit eingestiegen.

Kommentare

Noch kein Kommentar, Füge deine Stimme unten hinzu!


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.