Skip to content

Gibt es eine „Corona-Panik“? Prof. Rau im Interview mit der Braunschweiger Zeitung

Was hat das Coronavirus mit Kommunikation zu tun? Nun, man darf darüber nachdenken, was wann in welcher Form berichtenswert ist, was als Panikmache einzustufen ist und welche Rolle Verschwörungstheorien in der aktuellen Medienkommunikation spielen. Deshalb war Harald Rau, Inhaber der Professur Kommunikationsmanagement, Interviewgast der Braunschweiger Zeitung. Seine Überzeugung: Wissenschaftler haben in China schon frühzeitig kommuniziert, die Politik gerade in der am stärksten betroffenen Provinz mit Zensur reagiert. Fazit: Aus der Medienkommunikation zum Coronavirus-Ausbruch lässt sich schon jetzt sehr viel lernen.

Kommentare

Noch kein Kommentar, Füge deine Stimme unten hinzu!


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.