Skip to content

Her­aus­ra­gen­de Mas­ter­ar­beit in Salz­git­ter verteidigt

Her­aus­ra­gen­de Mas­ter­ar­beit in Salz­git­ter verteidigt

Per Ole Uphaus, wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter auf einer so genann­ten Qua­li­fi­ka­ti­ons­stel­le (Stu­di­um im Mas­ter­stu­di­en­gang ver­bun­den mit wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­beit an einer Fakul­tät) an der Pro­fes­sur für Kom­mu­ni­ka­tions­man­age­ment in Salz­git­ter hat sei­ne Mas­ter­ar­beit mit Aus­zeich­nung abge­schlos­sen. Die­se weist bezo­gen auf die Ost­fa­lia eine abso­lu­te Beson­der­heit auf: Sie ist im Kern kumu­la­tiv gestal­tet. Das Prin­zip wird im inter­na­tio­na­len Maß­stab durch­aus häu­fi­ger bei Dok­tor­ar­bei­ten auch in den Kom­mu­ni­ka­ti­ons­wis­sen­schaf­ten und in der Betriebs­wirt­schafts­leh­re ange­wandt. In sol­chen Arbei­ten wer­den meh­re­re wis­sen­schaft­li­che “Paper” von einer zusam­men­fas­sen­den und einen Über­blick schaf­fen­den “Syn­op­se” umschlos­sen. Per Ole Uphaus arbei­tet aktu­ell im aus EU-​Mitteln des Lan­des geför­der­ten Pro­jekt “Location-​based Ser­vices in der regio­na­len Medi­en­kom­mu­ni­ka­ti­on”, sei­ne Mas­ter­ar­beit hat er auch die­sem The­men­feld gewid­met. Zwei der wis­sen­schaft­li­chen Arti­kel wur­den zwi­schen­zeit­lich bei renom­mier­ten wis­sen­schaft­li­chen Zeit­schrif­ten ein­ge­reicht – in eng­li­scher Spra­che. Wie über­haupt: Uphaus ver­fass­te die gesam­te Arbeit auf Eng­lisch. Auch das eine Beson­der­heit am Stand­ort Salz­git­ter. Sein Betreu­er, Pro­fes­sor Harald Rau: “Was an der Arbeit von Per Ole Uphaus auf­fällt: Wofür ande­re oft zehn oder 15 Sei­ten benö­ti­gen, lie­fert die­ser Autor eine hal­be Sei­te ab, die alles punkt­ge­nau und tref­fend zusam­men­fasst – ver­knüpft mit inter­es­san­ten wis­sen­schaft­li­chen Quel­len. Ich kann nur sagen, Herr Uphaus ist in sei­nem jun­gen Alter abso­lut reif für eine wis­sen­schaft­li­che Kar­rie­re.” Maja Bahr­ke, Zweit­be­treue­rin der Arbeit schreibt in ihrem Gut­ach­ten: “Red­un­dan­zen wer­den trotz der unab­hän­gig von­ein­an­der ent­stan­de­nen Stu­di­en zu einem gro­ßen Teil ver­hin­dert, sodass der Leser kon­se­quent Wis­sens­zu­wäch­se erfährt – dies geschieht ins­be­son­de­re in der Syn­op­se aller Tex­te, die das bis­her Dar­ge­stell­te geschickt ver­knüpft und poin­tiert. Limi­ta­tio­nen der Arbeit erkennt der Autor gut und offen­bart somit ein gereif­tes Refle­xi­ons­ver­mö­gen. Dar­über hin­aus gibt er Impul­se für zukünf­ti­ge For­schun­gen und mar­kiert die durch sei­ne Arbeit geschlos­se­ne For­schungs­lü­cken.” Die Ost­fa­lia in Salz­git­ter ist froh, dass sie Herrn Uphaus min­des­tens bis zum Ende der Pro­jekt­lauf­zeit am Stand­ort hal­ten kann. Wei­te­re wis­sen­schaft­li­che Publi­ka­tio­nen sind schon in Pla­nung. Aktu­ell beschäf­tigt sich Uphaus mit einer anspruchs­vol­len Delphi-​Studie, die inter­na­tio­nal aus­ge­rich­tet ist.

Kommentare

Noch kein Kommentar, Füge deine Stimme unten hinzu!


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Unsere Website verwendet Cookies und sammelt dadurch Informationen über Deinen Besuch, um unsere Website zu verbessern und Social Media-Inhalte anzuzeigen. Alle Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Cookie Einstellungen

Unten kannst Du wählen, welche Art von Cookies Du auf dieser Website zulassen möchtest. Klicke auf die Schaltfläche "Speichern", um die Auswahl zu übernehmen.

FunktionalUnsere Website verwendet funktionale Cookies. Diese Cookies sind notwendig, damit unsere Website funktionieren kann.

AnalyseUnsere Website verwendet analytische Cookies, die es ermöglichen, unsere Website zu analysieren und u.a. im Hinblick auf die Benutzerfreundlichkeit zu optimieren.

Social MediaUnsere Website verwendet Social-Media-Cookies, um Dir Inhalte von Drittanbietern wie YouTube und Facebook anzuzeigen. Diese Cookies können Deine persönlichen Daten verfolgen.

SonstigeUnsere Website verwendet Cookies von Drittanbietern, die nicht aus den Bereichen Analytik, soziale Medien oder Werbung stammen.