Skip to content

Neu­es Kom­Ma-Pro­jekt: Ler­nen durch Leh­re für Leh­ren­de und Forschende!

Neu­es Kom­Ma-Pro­jekt: Ler­nen durch Leh­re für Leh­ren­de und Forschende!

In der jün­ge­ren Ver­gan­gen­heit ent­stand im Rah­men der För­der­li­nie “Inno­va­ti­on Plus”, die in Nie­der­sach­sen für inno­va­ti­ve Lehr- und Lern­kon­zep­te steht, ein neu­er Kurs, der für Stu­die­ren­de der Ost­fa­lia die Arbeit an und mit Mas­ter­ar­bei­ten opti­miert. Jetzt tritt das Kom­Ma-Team in der neu­en För­der­pe­ri­ode mit einem neu­en Kon­zept­vor­schlag an: “Ler­nen durch Leh­re für Leh­ren­de und For­schen­de”, so der Titel des Pro­jek­tes. Der Hin­ter­grund: In den erfolg­rei­chen For­schungs­pro­jek­ten der Ost­fa­lia wird die Kom­mu­ni­ka­ti­on von Pro­jekt­er­geb­nis­sen und neu­en Erkennt­nis­sen zumeist auf die jewei­li­ge Fach­ge­sell­schaft begrenzt. Dabei erhält Wis­sen­schafts­kom­mu­ni­ka­ti­on – hier ganz grund­sätz­lich ver­stan­den als Aus­tausch mit der Öffent­lich­keit – wach­sen­de Auf­merk­sam­keit (vgl. Schüt­te 2020). Auch als Arbeits­feld für Absol­ven­ten des Stu­di­en­gangs Kom­mu­ni­ka­tions­man­age­ment gewinnt die Wis­sen­schafts­kom­mu­ni­ka­ti­on Jahr für Jahr zuneh­mend an Bedeu­tung: Die Zahl der Aus­schrei­bun­gen zur Gewin­nung von Öffent­lich­keits­ar­bei­tern von (zumeist außer­uni­ver­si­tä­ren) For­schungs­ein­rich­tun­gen der Leib­niz-Gemein­schaft, der Max-Planck-Gesell­schaft und aller an-deren gro­ßen Insti­tu­te ist stark ange­stie­gen. Zudem erhält in vie­len För­der­li­ni­en (ins­be­son­de­re auf EU-Ebe­ne) ein vor­ge­se­he­ner, pro­fes­sio­nel­ler Aus­tausch mit der Öffent­lich­keit bei Ver­ga­be­ent­schei­dun­gen zuneh­mend höhe­re Rele­vanz, was auch für die­se Pro­jek­te oft die Ein­bin­dung von dafür aus­ge­bil­de­ten Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ma­na­gern erfor­der­lich macht, zumin­dest jedoch die Inte­gra­ti­on von Know-how erfor­dert. In den kom­men­den Jah­ren wer­den bun­des­weit drei gro­ße Zen­tren für Wis­sen­schafts­kom­mu­ni­ka­ti­ons­for­schung (VW-Stif­tung 2020) geför­dert, was auch bezo­gen auf eine Kar­rie­re in der (Kommunikations-)Wissenschaft (ange­streb­te Pro­mo­ti­on) das Qua­li­fi­ka­ti­ons­feld an Attrak­ti­vi­tät gewin­nen lässt – in den Kom­mu­ni­ka­ti­ons­wis­sen­schaf­ten wird die Bedeu­tungs­zu­nah­me seit gut zehn Jah­ren unter dem Begriff der Medi­a­li­sie­rung der Wis­sen­schaft breit dis­ku­tiert, dane­ben spie­len Aspek­te der Dis­in­ter­me­dia­ti­on eine wich­ti­ge Rolle.

Der mit die­sem Antrag ver­bun­de­ne und im Zuge der jüngs­ten Reak­kre­di­tie­rung (mit Beginn WS 20/​21) neu gefass­te Stu­di­en­gang Kom­mu­ni­ka­tions­man­age­ment sieht sowohl kon­kre­te Ver­tie­fun­gen als auch pro­jekt­ba­sier­te Leh­re vor. Das hier bean­trag­te Pro­jekt wird das Kon­zept LdL (Ler­nen durch Leh­ren) nach Kennt­nis der Antrag­stel­ler erst­ma­lig auf ein Blen­ded-Lear­ning-Ange­bot für Leh­ren­de an Hoch­schu­len anwen­den (eine gro­ße Zahl an Quel­len­ver­wei­sen auf das zwi­schen­zeit­lich recht gut erforsch­te LdL-Kon­zept kön­nen auf Anfra­ge zusätz­lich ein­ge­reicht wer­den, eben­so wie Quel­len zur Medi­a­li­sie­rung der Wis­sen­schaft und zur Disintermediation).

Kon­kret: Stu­die­ren­de des Mas­ter­kur­ses ent­wi­ckeln in zwei zusam­men­ge­hö­ri­gen Modu­len (Ver­tie­fungs­rich­tung und Pro­jekt) ein Lehr­an­ge­bot, das als Mood­le-Kurs für For­sche­rin­nen und For­scher der Ost­fa­lia zur Ver­fü­gung steht. Die­ser Kurs führt die For­schen­den stark anwen­dungs­ori­en­tiert in die ziel­ge­rich­te­te Wis­sen­schafts­kom­mu­ni­ka­ti­on ein. Der im Ost­fa­lia-Sys­tem ver­füg­ba­re Online-Kurs wird dann durch zwei Pra­xis-Work­shops im Febru­ar 2022 ergänzt, den eben­falls Stu­die­ren­de vor­be­rei­ten und durch­füh­ren. In die­sen Work­shops wer­den ins­be­son­de­re medi­en­ge­rech­te Dar­stel­lungs­for­men (mas­sen- und sozi­al­me­dia­les Para­dig­ma) ein­ge­übt. Über die Ver­ga­be von Mit­teln für die Pro­jek­te im Feld Inno­va­ti­on Plus wird in den kom­men­den Wochen ent­schie­den. Jetzt heißt es also: Dau­men drü­cken für das KomMa-Team.

Foto: Annie Spratt /​ Unsplash

Kommentare

Noch kein Kommentar, Füge deine Stimme unten hinzu!


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Unsere Website verwendet Cookies und sammelt dadurch Informationen über Deinen Besuch, um unsere Website zu verbessern und Social Media-Inhalte anzuzeigen. Alle Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Cookie Einstellungen

Unten kannst Du wählen, welche Art von Cookies Du auf dieser Website zulassen möchtest. Klicke auf die Schaltfläche "Speichern", um die Auswahl zu übernehmen.

FunktionalUnsere Website verwendet funktionale Cookies. Diese Cookies sind notwendig, damit unsere Website funktionieren kann.

AnalyseUnsere Website verwendet analytische Cookies, die es ermöglichen, unsere Website zu analysieren und u.a. im Hinblick auf die Benutzerfreundlichkeit zu optimieren.

Social MediaUnsere Website verwendet Social-Media-Cookies, um Dir Inhalte von Drittanbietern wie YouTube und Facebook anzuzeigen. Diese Cookies können Deine persönlichen Daten verfolgen.

WerbungUnsere Website verwendet Werbe-Cookies, um Dir auf der Grundlage Deiner Interessen Werbung von Drittanbietern anzuzeigen. Diese Cookies können Deine persönlichen Daten verfolgen.

SonstigeUnsere Website verwendet Cookies von Drittanbietern, die nicht aus den Bereichen Analytik, soziale Medien oder Werbung stammen.