Kom­mu­ni­ka­tions­man­age­ment – der attrak­tivs­te Mas­ter in Salzgitter!

Kom­mu­ni­ka­tions­man­age­ment ist in die­sem Jahr der mit Abstand attrak­tivs­te Mas­ter, der an der Fakul­tät Ver­kehr – Sport – Tou­ris­mus – Medi­en ange­bo­ten wird. Mehr als drei Mal so vie­le Bewer­bun­gen gibt es im Ver­gleich zum nächst­plat­zier­ten Mas­ter­an­ge­bot am Stand­ort. Was den Stand­ort so attrak­tiv macht? Stu­die­ren­de und Alum­ni sind sich einig: “Was in Salz­git­ter anders ist als an ande­ren Stu­di­en­or­ten, ist die Mög­lich­keit, sich eigen­stän­dig und indi­vi­du­ell in und mit anspruchs­vol­len Pro­jek­ten wei­ter­zu­ent­wi­ckeln”, sagt Ben­ja­min Rech, der in Salz­git­ter Kom­mu­ni­ka­tions­man­age­ment stu­diert und gleich­zei­tig eine Qua­li­fi­ka­ti­ons­stel­le an der Pro­fes­sur besetzt. Per Ole Uphaus ergänzt:

Es gibt aus mei­ner Sicht kaum einen ande­ren Stu­di­en­ort in Deutsch­land, der ähn­li­che Ent­wick­lungs­mög­lich­kei­ten bie­tet wie Salzgitter.

Per Ole Uphaus, wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter im KomMa-Team

Auch Talis­sa Witen­bach aus dem Kom­Ma-Team hat in Salz­git­ter Kom­mu­ni­ka­tions­man­age­ment stu­diert. Heu­te koor­di­niert sie ein Pro­jekt im Euro­päi­schen Sozi­al­fonds, das sich mit der Pod­cast­pro­duk­ti­on für die Hoch­schul­bil­dung beschäftigt.

Es ist außer­ge­wöhn­lich, wel­che Ent­wick­lungs­mög­lich­kei­ten die Hoch­schu­le bietet.

Talis­sa Witen­bach, wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­te­rin im KomMa-Team

Künf­tig wird Talis­sa auch die Medi­en­ar­beit des Fremd­spra­chen­zen­trums der Ost­fa­lia ver­ant­wor­ten. Björn Berin­ger beschäf­tigt sich im Stu­di­en­gang mit einem von der EU im Pro­gramm der Regio­nal­för­de­rung ange­sie­del­ten Pro­jekt zu Loca­ti­on-based Ser­vices und damit einem Zukunfts­the­ma. Auch sei­ne Mas­ter­ar­beit erstellt er in die­sem Projekt:

Ich wür­de den Stu­di­en­gang jeder­zeit wie­der wäh­len – für mei­nen Lebens­lauf habe ich extrem profitiert.

Björn Berin­ger

Empfohlene Beiträge

Noch kein Kommentar, Füge deine Stimme unten hinzu!


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.