Skip to content

Handbuch Medienökonomie – die Rezension

Dieses Handbuch war überfällig. Während unzählige andere Teilbereiche der Kommunikationswissenschaften, Gebiete mit Grenzflächen zu anderen Disziplinen weit früher wichtige Erkenntnisse zusammengetragen haben, blieb die Medienökonomie seltsam zurückhaltend. Das von den beiden österreichischen Professoren Jan Krone und Tassilo Pellegrini herausgegebene Werk ist der neue Standard der Medienökonomie. Gleich zwei Bände sind erschienen, eine englische Ausgabe wird im Jahr 2022 folgen. KomMa-Professor Harald Rau hatte die Ehre nicht nur einen Beitrag beizusteuern, sondern auch die zentrale Rezension im Fachorgan MedienWirtschaft zu schreiben. Es mag ungewöhnlich sein, dass einer der beteiligten Autoren direkt ein Werk auch rezensiert – nun, es wäre allerdings auch reichlich schwer gewesen, einen Rezensenten zu finden, der im Fachgebiet zuhause und nicht schon im Handbuch vertreten ist. Die Rezension hier im Anhang, um Geschmack auf das Handbuch zu machen, um einzuladen, mehr Medienökonomie zuzulassen, ihre Hintergründe und aktuellen Entwicklungen zu entschlüsseln.

Rezension: 220204_MeWi_Rezension_Handbuch_Moek

Kommentare

Noch kein Kommentar, Füge deine Stimme unten hinzu!


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.